Katalin Turfitt, Praxis für Seminare und Beratung, Heilpraktikerin (Psychotherapie), Gelnhausen

Praxis für Seminare und Beratung

Katalin Turfitt

Heilpraktikerin (Psychotherapie)

Lachen ist gesund ...

 

Mit freundlicher Genehmigung von Herrn Gaymann - hier einige seiner Werke aus seinem Buch: Esoterische Hühner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SPRÜCHE UND WITZE IN DER THERAPIE

 

Die Wahl der Helfer

 

Stell dir vor, du bist in einer fremden Stadt und fragst jemanden:

"Wo geht's denn hier zum Bahnhof?"

 

Je nachdem, wen du fragst, könntest du folgende Antworten erhalten:

 

- ein Gesprächstherapeut: "Sie möchten wissen, wo der Bahnhof ist?"

- ein Psychoanalytiker: "Sie meinen diese dunkle Höhle, wo immer 'was Langes rein- und raus fährt?"

- ein Verhaltenstherapeut: "Heben Sie den rechten Fuß, schieben Sie ihn nach vorn. Setzen Sie ihn auf. Sehr gut. Hier haben Sie ein Bonbon."

-ein Gestalttherapeut: "Du, lass es voll zu, dass du zum Bahnhof willst."

- ein Hypnosetherapeut: "Schließen Sie die Augen. Entspannen Sie sich. Fragen Sie Ihr Unterbewusstsein ob es Ihnen bei der Suche behilflich sein will."

- ein Provokativ-Therapeut: "Ich wette, da werden Sie nie draufkommen."

- ein Reinkarnationstherapeut: "Geh zurück in der Zeit - bis vor Deine Geburt. Welches Karma lässt dich immer wieder auf die Hilfe anderer Leute angewiesen sein?"

- ein Familientherapeut: "Was ist dein sekundärer Gewinn, wenn du mich nach dem Weg zum Bahnhof fragst. Möchtest du meine Bekanntschaft machen?"

- ein Sozialarbeiter: "Keine Ahnung, aber ich fahr dich schnell hin."

- ein Esoteriker: "Wenn du da hin sollst, wirst du den Weg auch finden."

- ein NLP'ler: "Stell' dir vor, du bist schon im Bahnhof. Welche Schritte hast du zuvor getan?"

- ein Coach: "Wenn ich Ihnen die Lösung vorkaue, wird das Ihr Problem nicht dauerhaft beseitigen."

- ein Zeitplanexperte: "Haben Sie überhaupt genügend Pufferzeit für meine Antwort eingeplant?"

- ein Manager: "Fragen Sie nicht lange. Gehen Sie einfach los."

- ein Priester: "Heiliger Antonius, gerechter Mann, hilf, dass er ihn finden kann. Amen."

 

(Autor unbekannt)

 

Mit der freundlichen Genehmigung des Psychotherapeuten und Lehrtherapeuten Bernhard Trenkle zitiere ich einige Witze und Aphorismen aus seinen Büchern "Das Ha-Handbuch der Psychotherapie" und "Das zweite Ha-Handbuch der Witze zu Hypnose und Psychotherapie" und "Das Aha! - Handbuch", erschienen beim Carl-Auer-Systeme Verlag.

 

Kurzzeittherapie

 

Ein Mann geht zum Psychoanalytiker: Ich glaube ich bin verrückt. Jede Nacht sehe und höre ich, wie wilde Tiere, Löwen, Tiger, Elefanten, unter meinem Bett Paraden abhalten.

Der Analytiker: Legen Sie sich dort auf die Couch, und erzählen Sie mir mehr darüber.

Der Patient: Moment mal. Was kostet das, und wie lange dauert so eine Behandlung?

Der Analytiker: Eine Stunde kostet DM 100. Die Behandlung dauert erst einmal 80 Stunden. Eventuell verlängern wir um noch einmal 80 Stunden.

Der Patient: So verrückt bin ich nicht.

 

Nach einigen Wochen treffen sich der Psychoanalytiker und der Patient zufällig auf dem Wochenmarkt. Der Analytiker erkundigt sich nach dem Befinden.

Patient: Hervorragend. Mein Schwager kurierte mich in weniger als einer Stunde. Analytiker: Oh, Ihr Schwager ist auch Psychotherapeut?

Patient: Nein, Schreiner. Er sägte mir einfach die Beine am Bett ab.

 

Neurolinguistisches Programmieren

 

Im Zug fährt eine attraktive Frau. Ein Mann betritt das Abteil und sucht schließlich Kontakt mit der Schönen, die anscheinend an einem wissenschaftlichen Papier arbeitet. "Fahren Sie auch nach Berlin?" fragt er nach einiger Zeit. "Nein, nach Leipzig auf eine Tagung." - "Ach, das ist ja sehr interessant, was für eine Tagung?" - "Eine Sexologen-Tagung", antwortete die Frau. "Ach, eine Sexologen-Tagung! Das ist ja sehr interessant. Was machen Sie denn da?" - "Ich halte da einen Vortrag über meine Forschungsergebnisse." - "Einen Vortrag! Das ist ja sehr interessant. Was haben Sie denn herausgefunden?" - "Ja, das ist sehr interessant", berichtet die Wissenschaftlerin, "ich habe das Sexualverhalten von Männern in verschiedenen Kulturen untersucht." - "Oh, das ist ja sehr interessant. Das Sexualverhalten von Männern in unterschiedlichen Kulturen. Was haben Sie denn da herausgefunden?" "Das Hauptergebnis war, daß die Polen die längsten haben und die Indianer am längsten können. Aber ich habe jetzt viel von mir erzählt, was machen Sie eigentlich?" - "Oh, entschuldigen Sie die Unhöflichkeit", sagt der Mann. "Ich habe mich noch gar nicht vorgestellt. Ich heiße Kowalski, äh... Winnetou Kowalski".

 

Konfusionstechnik in der Hypnotherapie

 

Ein Mann sitzt im Kaffeehaus und bestellt eine Schwarzwälder Kirschtorte. Er versucht und ruft die Bedienung, da die Torte nicht frisch genug ist. Die Bedienung entschuldigt sich und bringt statt dessen eine Käsesahnetorte. Der Mann isst, steht auf und geht. Die Bedienung läuft hinterher und sagt: "Sie müssen noch ihre Käsetorte bezahlen!" Der Mann: "Ja wieso denn? Dafür habe ich doch die Schwarzwälder zurückgegeben." Die Bedienung: "Ja, die haben sie aber auch nicht bezahlt." Der Mann: "Ja wieso denn? Die habe ich doch auch nicht gegessen." Es wird behauptet: "Als er sich nach einiger Zeit umsah, stand die Bedienung immer noch regungslos an derselben Stelle."

 

 

Lachen, Humor in der Therapie
Lachen, Humor in der Therapie
Lachen, Humor in der Therapie
Lachen, Humor in der Therapie

IMPRESSUM / DATENSCHUTZ      © 2014-2017 Katalin Turfitt